Charlotte Schäfer • Sopran

Oratorium  Alte Musik Coloratura

Neue CD in spe :-)

Gesund bleiben. Dann lange nichts. Und dann: Endlich mal wieder aus der Seele Musik machen können. Das waren meine größten Wünsche nach dem Corona-Jahr 2020. 

...und meine Seele wollte Strausslieder. Ebenso die von Michael Preiser.

Also haben wir uns im Dezember 2020 in die Mennonitenkirche in Krefeld zurückgezogen und aufgenommen, und zwar die wunderschönen Acht Gedichte op. 10 des 1885 gerade mal 21jährigen Richard Strauss (1864-1949).

Die zugrunde liegenden Texte des österreichischen Dichters Hermann von Gilm zu Rosenegg befassen sich mit einem für Strauss lebenslang zentralen Thema: der Zeit. Ob es um die verfliegende Zeit geht (Zueignung), die drängende (Geduld), die verlorene (Georgine) oder sogar die bereits abgelaufene Zeit (Allerseelen) - Strauss findet eine ebenso facettenreiche wie unmittelbare, eine unglaublich intensive und beispiellos farbenprächtige Tonsprache.

Mir selbst ist dieser Zyklus bei unserer ersten Begegnung auf direktem Weg unter die Haut und mitten ins Herz gegangen. Seit ein paar Jahren begleitet er mich nun schon. Nun war es für mich an der Zeit (Zeit...), ihn selbst zu interpretieren.

Bald gibt's hier was zu hören...und: zu sehen :-)

Diese Seite verwendet Cookies um eine bestmögliche Funktionalität zu gewährleisten. Weitere Informationionen finden Sie auf unserer Datenschutzseite.